Menü
Übersicht

Historie der Lichttechnik, Neuheiten und Trends

Seit etwa 300 000 Jahren nutzen die Menschen das Feuer als zusätzliche Lichtquelle. Vor etwa 15000 Jahren begannen die Menschen Steine mit Talk und Öl als effizientere Lichtquelle einzusetzen bevor dann vor noch nicht einmal 150 Jahren die Glühlampe von Edison im Jahre 1879 erfunden und patentiert wurde. Bis sich diese Art der Lichterzeugung durchsetzte vergingen nun nochmal einige Jahre und so kann man mit einem wirklichen Durchbruch der elektrischen Beleuchtung sicher erst seit etwa 100 Jahren reden. Bis heute hat sich die Bauart der Edison Glühlampe erhalten, ein Hoch ! auf diese geniale Erfindung sei mir an dieser Stelle gestattet.

Mit dem flächendeckenden Einzug der LED als Leuchtmittel für alle Anwendungen der Lichttechnik wurde in den letzten 15 Jahren eine radikale Wende vollzogen, die viele Hersteller und Planer zugleich vor riesige Herausforderungen aber auch gewaltige Chancen gestellt hat.

Die Lichterzeugung, weg von dem gewohnten Temperaturstrahler (Glüh- und Halogenlampen) und den hochqualitativen Entladungslampe hin zum Halbleiter, also zum Chip als Lichtbringer, war ein gewaltiger Schritt.

Die LED produziert ihr Licht auf Grundlage anorganischer Materiaverbindungen, wie Silizium und Germanium. Ein zweiter Begriff schien die Lichttechnik zu revolutionieren: Die O-LED .

Das O steht für organisch und deutet auf die materielle Zusammenstellung aus organischen Elementen, wie Wasserstoff, Kohlenstoff, Sauerstoff hin. Während bei der LED das Licht auf einem punktförmigen Übergang zweier Ladungsträger entsteht, wird bei der O-LED das Aufeinandertreffen von zwei Flächen, die im Sandwichaufbau getrennt sind zum Ladungsausgleich und damit der flächigen Lichterzeugung genutzt.

Viele Anwendungen der O-Led finden wir mittlerweile dort, wo die flächige Hinterleuchtung wichtiges Kriterium ist. Dies sind vor allem Bildschirme von TV-Geräten, Monitore und Handys.

In der Beleuchtungsbranche ist der Durchbruch der O-LED noch nicht gelungen, da gegenüber der LED viele wichtige Eigenschaften, wie Farbwiedergabe Lebensdauer und günstiger Anschaffungspreis noch unerreicht bleiben.

Innovationen haben sich also eher bei den LED Leuchten ergeben, so können wir hier mittlerweile von einer sehr hohen Effizienz >100 lumen/Watt profitieren. Neue Leuchtenentwicklungen wurden durch die miniaturisierten Lichtpunkte möglich. Leuchtendesigner werden hier noch mit einigen Überraschungen aufwarten. Neu sind immer wieder verbesserte Qualität und Leistung, was sich in besserer Farbwiedergabe und geringerer Stromaufnahme zeigt.

Die Zukunft wird uns sicher Neuerungen bei der Dimmung und die Integration von bisher immer noch getrennt zu verbauenden Vorschaltgeräten bringen. Wir sind bemüht, auf unserem News Blog und zu unseren regelmäßigen Messeauftritten Ihnen die aktuellen Neuheiten vorzustellen.

Jetzt Anfrage senden

Sie wünschen Beratung?

Besuchen Sie uns im Showroom oder kontaktieren Sie uns unter:

0351 - 287 89 96

info@licht-in-form.de